VIA = Values in Action
(Werte in Aktion)


Unter VIA verstehe ich eine Beratung oder Coaching in Einzelsitzung mit dem Ziel, dass Sie in Ihre Kraftzone kommen. Um dies zu erläutern, muss ich etwas ausholen:

Menschen haben Talente und Fähigkeiten, Kompetenzen und Interessen, Vorlieben und Werte, IQ und EQ (Emotionale Intelligenz) und all diese Dinge kann man benennen, erfassen und messen. Doch was macht einen guten Charakter aus?

Seit 2004 kann man auch auf diese Frage eine wissenschaftlich fundierte Antwort geben. Zuvor hatten sich 55 renommierte Forscher drei Jahre lang mit der Frage befasst, was denn die besten Eigenschaften im Menschen seien. Dazu haben sie Quellen aus Philosophie, Religion und Theologie, aber auch aus Literatur, Film und Psychologie der letzten 2.500 Jahre studiert.

Das Ergebnis ist ein System aus 6 Tugenden und 24 Charakterstärken (siehe Grafik). Auch wenn diese Forschung erst am Anfang steht, ergeben sich aus ihr völlig neue Ebenen im Umgang mit uns selbst und anderen:

Erfolgreich, aber unerfüllt?

Kennen Sie auch solche Menschen? Oder betrifft Sie das vielleicht sogar selbst? Man kann sehr erfolgreich sein und dennoch unerfüllt! Das kann dann entstehen, wenn Menschen Dinge tun, die sie zwar sehr gut können, die aber nicht ihren innersten Werten entsprechen.

Die gelungene Übereinstimmung von Werten, Talenten, Interessen, Ressourcen und Charakterstärken nennt Neal Mayerson die „Kraftzone“. In ihr erleben wir Sinnfindung und Erfüllung. Wer dahin gelangen möchte, dem bietet das Wissen um seine Charakterstärken ganz neue Anhaltspunkte.

Neal Mayerson war einer der Gründer des VIA Institute on Character, die heute führende Institution im Bereich der Charakterstärken. VIA steht dabei für „Values in Action“, d. h., es geht um Werte, die wir wirklich leben und in die Tat umsetzen! ... Statt nach dem Motto zu leben: „Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu.“ (Ödön v. Horváth)

 6 Tugenden / 24 Charakterstärken 

Die sechs Tugenden (Weisheit und Wissen, Mut, Humanität, Gerechtigkeit, Mäßigung und Transzendenz) werden kulturübergreifend wertgeschätzt und gelten universell für alle Menschen unabhängig von Nation, Kultur, Religion oder Glaubenssystemen.

Die 24 Charakterstärken sind nach Ryan Niemiec Wege, um diese Tugenden zu erreichen. Charakterstärken sind positive Eigenschaften, die persönlich befriedigen und andere nicht herabsetzen.

Kleiner Selbsttest
nach Ryan Niemiec

„Nehmen Sie aus den 24 Charakterstärken die fünf bis acht heraus, die Sie am besten beschreiben. Dann stellen Sie sich für jede einzelne die Frage: Wie wäre es für mich, wenn ich diese Stärke zwei Wochen lang nicht einsetzen könnte?“
(Aus „Positive Psychologie“, Daniela Blickhan, Junfermann 2018)

Sollte Ihnen die Vorstellung, eine dieser Stärken nicht mehr einsetzen zu dürfen, ein unangenehmes Gefühl bescheren, etwa eine Leere oder Gefühle wie „Da würde mir etwas fehlen“ oder „Das wäre nicht mehr ich“, dann haben Sie sehr wahrscheinlich bereits eine Ihrer Signaturstärken entdeckt. Das sind diejenigen Charakterstärken, die ein Teil unserer Identität bilden.

VIA: Ihr Weg in die Kraftzone


Unter VIA verstehe ich also eine Beratung oder Coaching in Einzelsitzung mit dem Ziel, dass Sie in Ihre Kraftzone gelangen. Die Positive Psychologie stellt dafür einen umfangreichen Werkzeugkasten zur Verfügung. So hat allein Ryan Niemiec, Schulungsdirektor des VIA Institute on Character, 70 evidenzbasierte Interventionen zusammengefasst, die sich explizit auf Charakterstärken beziehen, das heißt: 70 Übungen deren Bewertung auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht.

Aus diesem Fundus können wir maßgeschneiderte Aktivitäten entwerfen,
die Ihnen den Weg in Ihre Kraftzone weisen.